Montag, 26. November 2012

Phobiker goes X-mas Party

Unter diesem Motto steht die nun endlich die ganze Woche bei mir, bis sie endlich das Finale am Samstag erreicht. Dazu kommen noch jede Menge Termine wie Friseur,Zahnarzt und auch ein Hausarztbesuch. Frühe wäre ich regelrecht deprimiert und niedergeschlagen gewesen bei so viel Terminen. So eine Woche war immer ein wahrer Alptraum gewesen vor allen mit diesen Arztbesuchen. Dieses ist nun komischerweise anders geworden und ich möchte das überhaupt nicht beklagen, nein ich freue mich sehr drüber. Ob dieses durch das positive Denken meinerseits oder irgendetwas anderes ausgelöst wird, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Doch eins ist klar ! Ich habe weder schlechte Laune noch sehe ich einen der kommenden Tage als Problem für mich an. Ich weiß ja auch wie schnell so eine Woche hinter einem liegt und bevor ich es richtig wahrnehme, gehört die Weihnachtsfeier und die Woche mit all ihren Terminen der Vergangenheit an. Nun merke ich auch das ich ein wenig unruhig werde,wegen der Weihnachtsfeier am Samstag. Aber das ist denke ich mal ganz normal und hat nichts mit meiner sozialen Phobie zu tun. Heute kommt erst einmal der Zahnarzt dran, mein absoluter Lieblingsarzt (hust). Aber im Gegensatz zu früher sehe ich diesen Tag als einen ganz normalen Tag in meinem Leben an.

Meine Tochter freut sich wahnsinnig, sich für die Weihnachtsfeier in Schale werfen zu können. Mit der Weihnachtsfeier tue ich ja nicht nur mir und meiner sozialen Phobie was gutes, nein auch meiner Tochter. Obwohl meiner sozialen Phobie tue ich damit nix gutes an ! Ja, so soll es ja auch sein.....

So, nun kommt erst einmal diese Woche und dann folgt in kürze das große Abenteuer in Indien. Wenn das mal nix ist........ 

Keine Kommentare: